- Warum eigentlich Schattenintegration? - Blog - Bettina Diederichs - psychologisch-spirituelle & energetische Beratung

Direkt zum Seiteninhalt

- Warum eigentlich Schattenintegration?

Bettina Diederichs - psychologisch-spirituelle & energetische Beratung
Herausgegeben von in - Energetisch betrachtet ·
Tags: Schatten


Warum eigentlich Schattenintegration?

Schattenintegration kann Dir helfen, auf “bestimmte” Menschen und Situationen gelassener zu reagieren.

Gibt es Dinge, auf die Du leidenschaftlich (aggressiv) reagierst? Herzlichen Glückwunsch, das ist ein Teil Deines Schattens. Schattenanteile sind Eigenschaften, die Du an Dir nicht wahrhaben willst, weil Sie nicht in Dein optimales Bild von Dir selbst passen. Da sie aber zu Dir gehören und irgendwo gelebt werden müssen, projizierst Du sie nach außen und auf andere Menschen.

Ein einfaches Beispiel: Nehmen wir einen (in Deinen Augen “wahnsinnig”) unpünktlichen Arbeitskollegen. Du verurteilst ihn und regst Dich fürchterlich über ihn auf. Dabei vergisst Du, dass es Situationen gibt, in denen Du selbst genauso unpünktlich bist. Dies nimmst Du allerdings gar nicht bewusst wahr. Du bist viel zu sehr damit beschäftigt, diese (an Dir) so ungeliebte Eigenschaft von Dir wegzuschieben und beim Anderen zu bekämpfen. Wenn Du aber einmal genauer hinschaust, erkennst Du, dass der Kollege für Dich wie eine Art Spiegel wirkt.

Tust Du dies, wird es viel einfacher, diese (auch Deine) Eigenschaft zu akzeptieren. Du wirst gelassener, wenn Du erkennst, dass das, was Du so verurteilt hast, Teil Deiner Selbst ist. Deine heftigen Reaktionen können nun abnehmen oder hören gar ganz auf. Und Du bist ein ganzes Stück auf Deinem Weg in Deine Mitte und zu Dir selbst weitergekommen.

Übrigens gibt es noch eine positive Begleiterscheinung: Veränderst Du Dich im Innen, verändert sich automatisch auch Deine Wahrnehmung und die Welt außen. Und der unpünktliche Arbeitskollege ist gar nicht mehr so unpünktlich...


Zurück zum Seiteninhalt