Blog - Energiewelten - Bettina Diederichs - psychologisch-spirituelle & energetische Beratung

Direkt zum Seiteninhalt

- Neumond in Fische am 23. Februar 2020 – die kosmische Heilung beginnt

Energiewelten - Bettina Diederichs - psychologisch-spirituelle & energetische Beratung
Veröffentlicht von in - Neu- und Vollmondenergien · 21 Februar 2020
Tags: NeumondHeilung



Neumond in Fische am 23. Februar 2020 –
Die kosmische Heilung beginnt
 
Am kommenden Sonntag erwartet uns ein gefühlsintensiver Neumond. Er ist der Auftakt für eine über ein Jahr andauernde Heilungsphase. Mit ihm begeben wir uns jetzt in die erste „vorbereitende“ wichtige Heilungsetappe.
 
Was erwartet uns?
Der Mond im Zeichen Fische ist ein Mond der Heilung. Damit diese in uns geschehen kann, bringt er uns in Kontakt mit unseren Gefühlen. Und damit auch mit unseren Ängsten – besonders der Angst vor unseren Gefühlen. Diese Angst ist oftmals gar nicht als solche zu erkennen. Sie tarnt sich hinter Ausreden und Zweifeln und verbirgt die dahinterliegenden Gefühle.
 
Woran liegt das?
Ein Gefühl – ob alt oder neu – kann durchaus Angst machen. Es kann Reaktionen auslösen, die wir als unangenehm empfinden. Und wir sind richtig gut darin, diese Gefühle dann einfach zu verdrängen. Und das meist "nur", weil wir einfach nicht wissen, wie wir damit umgehen sollen! Zu lange hat sich unser Kopf mit ihnen auseinandergestzt, bewertet und gegrübelt, Zweifel und Ängste geschürt, keine Antwort gefunden, und so ignorieren wir sie dann einfach irgendwann – bewusst oder unbewusst!  
 
Wo steckt das Problem?
Häufig versuchen wir, nur mit dem Kopf zu "fühlen". Und das funktioniert eben nicht. Gefühle kann der Kopf - d.h. der Verstand - nicht begreifen! Seine Analysen werden immer oberflächlich bleiben und in vielen Fällen falsch sein. Denn das ist nicht sein Metier: Gefühle erlebt, erfährt und „versteht“ man auf Gefühlsebene – oder anders gesagt: nur mit dem Herzen!
 
Was sollten wir also tun?
Gefühle, die wir verdrängen, wollen angesehen, wollen wirklich gefühlt werden. Sie wollen sich mit uns aussöhnen! Sie treten in unser Leben in Form von Spiegelungen in anderen Personen oder Situationen, die uns extrem triggern oder reizen. Was hilft ist die konsequente Selbstbeobachtung und Reflexion unserer Gefühle und ein liebevolles Annehmen.
 
Der Neumond im Zeichen Fische kann uns wieder in unser Herz und damit an den wahren Kern unserer Gefühle bringen. Wenn wir wieder wirklich eins mit unseren Gefühlen sind – das heißt sie annehmen, sie willkommen heißen, bereit sind, sie zu fühlen – brauchen wir nicht mehr über sie nachzudenken. Wir wissen, wann wir richtig liegen und wann falsch: Wir wissen um die laute und warnende Stimme des Verstandes und erkennen die leise aber eindringliche Stimme unseres Herzens, die uns immer "nur" an unseren rechten Platz führen möchte.
  
Der jetzige Neumond als Vorbereitung auf tiefgehende Heilung
Wir können diesen Neumond durchaus als Vorgeschmack für eine viel größere Heilungschance betrachten, die uns in diesem Jahr gegeben wird: Sowohl das bevorstehende Mond-Jahr, als auch die nur alle 54 Jahre stattfindende Konjunktion zwischen dem (männlichen) Heiler Chiron und der (weiblichen) Ur-Kraft Lilith am 4. März sind hierfür die Impulsgeber.
 
Die tiefsten Schichten des kollektiven Ur-Prinzips „Weiblichkeit“ werden dann aktiviert. Und der Kosmos macht uns vor, was dann geschehen kann: eine wundervolle Vereinigung männlicher und weiblicher Energie.
  
Im Grunde ist diese Vereinigung ja nichts ungewöhnliches, doch darf diese nun in geheilter Form geschehen, was bisher nicht der Fall ist. Da aus astrologischer Sicht diese Konjunktion im Zeichen Widder stattfindet, können wir sie als Aufbruch- und Startimpuls sehen. Und zwar dafür, dass die geheilte Lilith-Kraft nun allmählich wieder wirkungsvoll in Erscheinung treten darf! Und das macht völlig neue Begegnungen zwischen Mann und Frau aber auch zwischen Frau und Frau (Schwesternschaft) möglich.
  
Womit wir zum Mond-Jahr kommen: Dieses beginnt am 20. März und schenkt uns ein ganzes Jahr, in dem die Frauen sich in ihrer Weiblichkeit völlig neu entdecken und erleben lernen können. Das muss tatsächlich erst wieder neu erlernt werden. Denn nach vielen tausenden von Jahren des Patriarchats, der Unterdrückung und in einer Gesellschaft, in der das Leistungsprinzip gilt und damit männlich geprägt ist, fehlen uns hier einfach die Vorbilder. Gerade für Frauen ist dieser Neumond daher besonders interessant. Einfach um die erste Etappe der Heilung schon einmal mitzunehmen. Wir haben bald noch genug mit uns zu tun (mehr dazu bald im Newsletter). Ich lade Dich unbedingt ein, Dich mit diesen Mond-Energien zu verbinden. Durch Deine symbolische Handlung, Deinem Ja unter diesem Artikel, Dein Liken oder Teilen bei Social Media oder durch Deine aktive Teilnahme am Energiekreis.
  
Eine wunderbare Neumond-Zeit wünscht Dir
Deine Bettina
  
Text: © Bettina Diederichs (darf gern mit Verweis auf die Quelle geteilt werden)

Für weitere Infos zu aktuellen Zeitqualitäten



Zurück zum Seiteninhalt